Praxis der systemischen Beratung und Therapie

Das Modul ist ein Praxismodul, in dem die Vielfalt der der Methoden und Interventionen systemischer Beratung und Therapie praktiziert wird.

 

Dabei wird die Bandbreite systemischer Interventionsformen, wie beispielsweise zirkuläres Fragen, Refraiming, systemische Strukturaufstellungen, Einschätzungs- und Skalierungsfragen, Fragen nach alternativen Möglichkeitskonstruktionen abgebildet.

Die systemische Beratungskompetenz wird somit durch Trainieren, begleitendes Coaching, Auswertung und gezielte theoretische Inputs entwickelt. Um ein nachhaltiges Lernen sicherzustellen, stehen Haltungs- und Methodenkompetenz im Vordergrund und das Lernen wird in einem interaktiven Rahmen umgesetzt.

 

Das Modul vermittelt den Teilnehmer*innen ein Basiswissen über Systemtheorie und Konstruktivismus und vertieft das systemische Denken und dessen Relevanz für Beratungsprozesse.

 

Die Teilnehmer*innen lernen die Methoden und Interventionen in systemischer Beratung und Therapie kennen und haben Gelegenheit, diese zu üben.

 

In dem Modul arbeiten wir mit authentischen Fällen aus der Fortbildungsgruppe und bearbeiten eigene Fragestellungen und Themen.

 

Mit dem Modul werden eigene Kommunikations- Interaktions- und Beratungskompetenzen professionalisiert und ein systemisch-konstruktivistisches Beratungsverständnis erworben.

 

Umfang

3 Einheiten à 3 Tage / gesamt 9 Tage

 

Termine

24.06.2022 - 26.06.2022

22.07.2022 - 24.07.2022

09.09.2022 - 11.09.2022

 

Kosten

pro Einheit € 180,- / gesamt € 540,-

 

Zusätzlich kommen die Tagungsraumkosten von 15,- Euro pro Tag / Person hinzu.

 

Zeiten

10:00 Uhr - 18:30 Uhr

 

 

Dieses Modul gehört zum Projekt integratives Ausbildungskonzept mit authentischen Fällen.