Diagnostik und systemischer Umgang mit psychischen Störungen

Dieses Modul beschäftigt sich mit der Wirksamkeit des systemischen Denkens im Umgang mit psychischen Störungen.

Dabei wird die Entstehung und Behandlung klinischer Störungsbilder unter dem systemischen Blickwinkel analysiert.

Unter Beachtung der Wechselwirkung zwischen Individuum, sozialer Kontext und bestehender Interaktionsmuster wird ein systemischer Umgang mit psychischen Störungen gewonnen.

Neben der Vermittlung eines diagnostischen Grundlagenwissens werden auch die Rolle des Beraters und deren Selbsthygiene thematisiert.

 

Umfang

9 Tage

 

Termine

15.09.2023 - 17.09.2023

03.11.2023 - 05.11.2023

15.12.2023 - 17.12.2023

 

Kosten

€ 540,-

 

Zusätzlich kommen die Tagungsraumkosten von 15,- Euro pro Tag / Person hinzu.

 

Zeiten

10:00 Uhr - 18:30 Uhr